Change language: itItaliano (Italienisch) enEnglish (Englisch) frFrançais (Französisch)

 ENTGIFTEN SIE SICH UM DIE HAUT ZU HEILEN!

Ich werde mich hier mit vier Hautkrankheiten beschäftigen,  SchuppenflechteDermatitisHerpes (sowohl Herpes Simplex als auch Herpes Zoster) und Akne, und außerdem mit einem Hautsymptom, dem Juckreiz. Alle fünf Krankheiten reagieren sehr gut auf eine natürliche Kur, das Fasten, und deshalb habe ich sie auf meinen Seiten mit aufgenommen. In der Tat sind Hautausschläge, wie sie bei Dermatitis, Schuppenflechte, Akne und Herpes auftreten der offensichtlichste Ausdruck von bestimmten giftigen Substanzen, die sich im Körper angesammelt haben und von denen er sich befreit, indem er sie über die Haut ausscheidet. Der Juckreiz ist eindeutig eine Überreaktion von bestimmten kutanen Nervenendigungen auf toxische Substanzen, die sie irritiert haben. Es ist zu beachten, dass das Fasten auch zur Prävention und Behandlung von postherpetischer Neuritis angezeigt ist, also jenen quälenden Schmerzen, die sich nach Ausbruch von Herpes Zoster vornehmlich auf der Brust l0kalisieren, und die in erster Linie ältere Menschen betreffen.

FASTEN, DIE BESTE ENTGIFTUNGSMETHODE

Das Fasten ist genau die Methode, die über Jahrtausende von den größten Ärzten – und auch von vielen Religionsgründern wie Moses, Jesus, Mohammed und Buddha – vorgeschlagen wurde, mit dem Ziel den Körper zu reinigen, zu entgiften. Es besteht darin, für eine bestimmte Zeit, die, um ein optimales Ergebnis zu erreichen, individuell angepasst werden muss, auf alle kalorienhaltigen Speisen und Getränke zu verzichten. Bergquellwasser, Kräutertees und pflanzliche Brühen, die hauptsächlich Mineralsalze enthalten, sind nach Belieben erlaubt, aber nicht mehr als eineinhalb Liter pro Tag, um Herz und Nieren nicht zu überfordern.

ES GENÜGEN EINIGE KURZE FASTENKUREN

Heutzutage wird der menschliche Organismus durch unser überzivilisiertes hektisches Leben so geschwächt, dass er nicht mehr in der Lage ist, längeres Fasten zu ertragen, wie jene großen Fastenden, die wir aus der Geschichte kennen. Aber auch viel kürzeres Fasten kann zu einem guten Ergebnis führen, wenn es in angemessenem Abstand ein paar Mal wiederholt wird. Bei Dermatitis, Schuppenflechte, Herpes, Akne und Juckreiz, rate ich Ihnen, eine Fastenkur von zwei Tagen in einem Abstand von mindestens zwei Wochen voneinander durchzuführen, um den Körper nicht zu sehr zu schwächen.

Die Tage, die sich am besten zum Fasten eignen, sind für fast alle der Samstag und der Sonntag. An diesen Tagen müssen Sie Ihren Körper und Ihren Geist wirklich ausruhen, Sie können aber schon einer leichten körperlichen oder geistigen Beschäftigung nachgehen. Sie sollten nicht immer zu Hause bleiben, sondern es ist ratsam, mindestens zwei kurze Spaziergänge am Tag zu machen, möglichst in reiner Luft.

NACH DEM FASTEN

Am ersten Tag nach der Fastenkur ist es besser, eher wenig zu essen, und außerdem wird man feststellen, dass man viel weniger Appetit hat als man denkt. Der Appetit kommt in der Regel am zweiten und noch eher am dritten Tag wieder, und dann können Sie in der Regel damit beginnen, wieder normal zu essen. Sollten Sie Fragen bezüglich der Durchführung der Fastenkur haben, so können Sie mir jederzeit eine Mail schicken, in der Sie mir Ihre Krankengeschichte beschreiben, und ich werde versuchen, Ihnen eine an Ihren Fall angepasste Antwort zu geben – selbstverständlich ohne jede Verpflichtung Ihrerseits.

KONTAKT

Dr.Paolo Cataldi

info@paolocataldi.com

Tel. 00390118609870

Handy 00393395682550

UND DENKEN SIE DARAN: WER GELERNT HAT, AB UND ZU RICHTIG ZU FASTEN, LEBT LÄNGER UND BESSER!

Change language: itItaliano (Italienisch) enEnglish (Englisch) frFrançais (Französisch)