Change language: itItaliano (Italienisch) enEnglish (Englisch) frFrançais (Französisch)

GASTRITIS,  MAGENSCHMERZEN, ÜBELKEIT , ERBRECHEN


Meiner Meinung nach ist eine der besten Behandlungsmethoden bei
Gastritis – welche bekanntlich Magenschmerzen, Übelkeit und sogar Erbrechen verursachen kann- die Mayr-Kur. Diese Behandlung ist nicht nur eine „Behandlung für den Darm“, sondern für den gesamten Verdauungstrakt, ganz besonders für den Magen, dem Bereich des Verdauungstraktes, der dem Darm unmittelbar vorausgeht. Wenn der Darm beginnt schlecht zu arbeiten, leidet darunter als erstes der Magen; wenn der Darm erkrankt, erkrankt früher oder später der Magen. Wenn sich zum Beispiel die peristaltischen Bewegungen des Darms zu verlangsamen beginnen, stagnieren nach und nach sowohl Nahrung als auch Magensäure im Darm. Das kann das Auftreten von Gastritis erklären, da die Magenwände schließlich gereizt werden und sich durch zu langen Kontakt mit der Säure entzünden können. Manchmal wird der Erkrankte auch von Sodbrennen gequält.


Schon vor der Mayr-Kur können Menschen, die an Gastritis leiden, eine erste Linderung ihrer Beschwerden erfahren
: indem sie sehr bewusst kauen. Es ist keineswegs ein trivialer Ratschlag, denn richtiges Kauen kann bei Gastritis Wunder bewirken. Versuchen Sie, zu sich selbst zu sagen: „Ich habe mein ganzes Leben nicht gekaut, sondern jeden Bissen runtergeschluckt, als ob mein Magen ein Sack wäre, den man füllen muss.“ Die Offenheit, seine Fehler zu akzeptieren, ist der erste Schritt um sie loszuwerden. Sagen Sie dann zu sich selbst: „Ab heute werde ich zum ersten Mal in meinem Leben im wahrsten Sinne des Wortes kauen, das heißt jeden Bissen im Mund so lange kauen, bis er flüssig wird, ihn genießen und auskosten, kurz gesagt, ihn zu einem Teil meines Körpers machen noch bevor er unten im Magen ankommt“. Natürlich dürfen die Bissen nicht mehr so ​​unermesslich groß sein wie zuvor, weil es unmöglich ist, einen zu großen Bissen gut zu kauen, sondern sie sollen so groß sein, dass man sie leicht auf einmal in den Mund nehmen kann.

Sie werden sehen, wie schon nach wenigen Tagen eine Besserung eintritt, und vor allem werden Sie Ihre Mahlzeit mit größerer Freude genießen. Aber, da es sich um eine ernste Krankheit handelt, können wir natürlich nicht davon ausgehen, dass sie dadurch bereits geheilt ist. Um gute Heilungschancen zu haben, ist bei Gastritis eine ausreichend lange Mayr-Kur von mindestens zwei Monaten notwendig. Diese Therapie erfordert von Ihnen eine gewisse Konstanz und viel Einsatz. Aber es ist einen Versuch wert!

DIE MAYR-KUR ZU HAUSE

Die stationäre Mayr-Kur dauert lange, durchscnittlich drei Wochen, und heutzutage sind viele Menschen wegen Zeitmangels nicht imstande, sie durchzuführen. Um diesen Patienten zu helfen, stützend auf meine lebenslange Forschung habe ich eine Methode entwickelt, um die Mayr-Kur zu Hause ohne Unterbrechung der täglichen Arbeit durchzuführen. Diese Kur wird hauptsächlich per Telefon bzw. per email durchgeführt und dauert etwas länger als die stationäre, im Durchschnitt anderthalb Monate. Ein weiterer Vorteil dieser Methode ist aber eine Kostensenkung für den Patienten sowie für den Arzt.

KONTAKT

Dr.Paolo Cataldi

info@paolocataldi.com

Tel. 00390118609870

Handy 00393395682550

WENN SIE MAGENBESCHWERDEN HABEN, DENKEN SIE ZUERST DARAN DEN DARM ZU HEILEN!

Change language: itItaliano (Italienisch) enEnglish (Englisch) frFrançais (Französisch)